IM ZEICHEN der Sonne, Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnenmilch…
Alles muss rein…irgendwie

Das Packen des Rucksacks ist immer wieder mit Aufregung verbunden. Bedingt durch unsichere Wetterverhältnisse, wollen wir für alles gerüstet sein und trotzdem die 15 kg (inklusive Flüssigkeiten) nicht überschreiten. ALSO beginnen wir damit, uns positiv einzustimmen. Das Wichtigste zuerst, dann das Notwendige.

Alle fotografieren ihre Ausrüstung und das erste Bild, dass mich erreicht (siehe oben) setzt alles auf Sonne besonders im Herzen. Dann kommen nach und nach weitere Bilder rein und Fragen: „Wieviele Paar Socken nehmt ihr mit, welchen Schlafsack“, es wird noch einmal durchgezählt und umgeplant.

Es schadet nicht noch ein paar Ersatzaugen mitzunehmen.

Die Schwerpunkte jedes einzelnen liegen klar ausgebreitet vor dem Rucksack. Nicht selten liegt der Fokus auf den Füßen.

Die Füße sind nicht ganz unwichtig und bedürfen unterwegs besonderer Zuwendung
Das Wichtige und das Notwendige liegt bereit
Alles drin – das Gewicht stimmt